Muschi lecken orgasmus tattoo auf dem venushügel

muschi lecken orgasmus tattoo auf dem venushügel

..

Harcdcore sex mögen frauen blowjobs

muschi lecken orgasmus tattoo auf dem venushügel

..











Geknebelt schlafen hand in fotze


Wenn Sie mögen, behalten Sie Ihre ladyliken Handschuhe an. Probieren Sie mal einen Klassiker der Erotikmassage: Dabei umfassen die Fingerspitzen seine Eichel und streicheln sie in einer drehenden Bewegung — schön sanft, bitte! Noch eine Hand frei? Halten Sie ihm mit gewölbter Handfläche den Mund zu, wenn er kommt — das erhöht Herzschlag und Höhepunktintensität. Die schönste Befriedigung ist die, die kunstvoll herausgezögert wird.

Die Missionarsstellung ist die Lieblingsstellung der Welt, der Eintrittswinkel von 40 Grad optimal für seine Erektion. Die vertraute Stellung hat nur einen Nachteil: Bei der von der katholischen Kirche einzig akzeptierten Position kriegt die Klitoris, Mittelpunkt von 98 Prozent aller weiblichen Orgasmen, wenig von der Action mit — es sei denn, Sie probieren diese Varianten ….

Legen Sie das linke Bein auf seiner Schulter ab, das rechte ziehen Sie an und lassen es zur Seite fallen. So können Sie bequem selbst Hand oder Minivibrator anlegen. Oder er den Daumen, den er zuvor mit geschmeidigem Öl getauft hat — das gleitet besonders schön auf der anspruchsvollen Klitoris. Wenn Sie kommen, lassen Sie bewusst alle Muskeln locker, sobald die erste Welle rollt: Wenn Sie noch denken können vor lauter Lust, dann denken Sie daran, Ihre Zehen hochzubiegen, wenn es so weit ist — der Sehnenzug stimuliert die Vagina enorm.

Ziehen Sie das linke Bein an und drehen Sie den Unterkörper vorsichtig, während er noch in Ihnen steckt, auf die rechte Seite, bis Sie das linke Knie auf dem Laken ablegen können. So dringt er praktisch von hinten ein, obgleich Ihr Oberkörper noch rücklings auf dem Bett liegt und Sie einander ansehen können.

Die meisten Männer legen sich instinktiv flach auf die flachgelegte Dame. Durch diese aufgebäumte Stellung erhöht sich der Druck auf seine Peniswurzel. Glauben Sie keiner Frau, dass die Kissen auf der Tagesdecke nur Deko sind — je fester, desto mehr eignen sie sich als Sexobjekt.

Es ist nicht nur erlaubt, sondern erwünscht, zwischendurch mal Hand anzulegen — drücken Sie z. Oder Sie spreizen sie, ziehen sie nach oben und reiben damit zusätzlich seinen Schaft, während seine Eichel die Schamlippen teilt.

Sie lieben es, wenn er den Gipfel stürmt? Greifen Sie sich genau im richtigen Moment seinen Po! Drücken Sie ihn tiefer in sich hinein und trommeln Sie mit den Fersen auf seinen Hintern. Er wird es lieben! So erholt sich eine eventuell überreizte Klitoris, gleichzeitig verkürzt sich die Vagina, Sie spüren ihn am sehr tief gelegenen, erogenen U- Uterus- Spot. Sie können liegend, kniend, hockend, sitzend oder kauernd fungieren, sich vor- oder zurückbeugen, die Scham an seinen Bauchmuskeln reiben oder sich auf ihm umdrehen.

Für viele Frauen ist die Reiterin eindeutig die Lieblingsposition und so wird sie noch besser! Lassen Sie sich gehockt auf ihm nieder. Männer finden es höchst erotisch, wenn sie ihn sich nimmt und reinsteckt. Er legt sich ein Kissen unters Kreuz, sodass sein Becken sich Ihnen entgegenwölbt. Anstatt auf und ab zu gleiten, schieben Sie Ihr Becken vor und zurück.

Zur Unterstützung packt er Sie fest an der Hüfte, während er Sie gleichzeitig kraftvoll an seine Bauchmuskeln presst. Ja, die darf er gerne anspannen! Verlegen Sie die Nummer aufs Sofa. Er sitzt aufrecht, wenn Sie auf ihn gleiten. Dadurch dringt er nicht nur besonders tief ein, Sie können bequem auf und ab gleiten UND gleichzeitig Ihrer Klitoris den erregenden Rubbelkontakt mit seinem Bauch gönnen.

Weil einige Frauen dort sehr empfindlich sind, sollten Sie genau auf die Reaktion Ihrer Partnerin achten. Zuerst noch einmal etwas Anatomie-Unterricht: Über der Vagina liegt der Venushügel. Er wird auch "Mons pubis" genannt. Dort sitzen normalerweise Fettgewebe und Schamhaare. Wenn Sie mit dem Venushügel spielen, stimulieren Sie indirekt die Clit.

Wenn die Partnerin gewöhnlich auf dem Rücken liegt, während Sie sie streicheln, hockt sie dieses Mal, kniet auf allen Vieren oder lehnt an einer Wand.

Vielleicht haben Sie schon bemerkt, dass schnelles Hinein- und Hinausgleiten in die Vagina den Damen nicht zu höchsten Gefühlen verhilft. Doch wenn Sie die Technik etwas abwandeln, ändert sich das drastisch. Da die meisten Nervenenden im vorderen Drittel der Vagina liegen, ist sie dort besonders empfindlich.

Führen Sie zwei oder drei Finger ein und verweilen Sie länger als sonst im Scheideneingang. Winzige Bewegungen reichen aus, um Sie zu erregen.

Als wenn Sie Klavier spielen würden, tippen Sie dabei sanft mit dem Fingern. Später können Sie auch die Clit sanft antippen. Rhythmische, kleine Bewegungen sind die einfachste Methode, um bei Frauen die Vorfreude auf den Orgasmus anzuheizen.

Dieser Tipp lehnt sich an die Reiterstellung an. Die Hand legen Sie an ihren Po. Dann bewegen Sie ihren Arm, sodass ihre Vulva daran reibt. Finden Sie einen Rhythmus, der der Partnerin gefällt. Warum nur eine Hand verwenden, wenn Sie der Dame mit zweien noch mehr Freude bereiten können?

Mit der anderen Hand stimulieren Sie ihre Klitoris. So haben Sie nicht nur einen besseren Zugang zu ihren Hotspots, die Dame fühlt sich auch sehr freizügig — das kann sie ordentlich erregen.

Am liebsten würden Sie sie gleich ganz nackt sehen. Doch es kann die weibliche Erregung intensivieren, wenn Sie die Dame zuerst über dem Höschen streicheln.

Ideal eignet sich ein glatter Satinslip. Doch dann schieben Sie es nur zur Seite und setzen die Handarbeit fort. Der Reiz des Verbotenen turnt sie an. Eine Frau beim Masturbieren zu beobachten, ist der beste Weg, um zu lernen, was sie erregt. Doch nicht jede Frau verwöhnt sich selbstbewusst und freizügig vor ihrem Mann. Es hilft ihr, wenn Sie Ihre Hand auf die Ihrer Partnerin legen und sie bitten, Ihnen zu zeigen, wie sie sich selbst verwöhnen würde.

Gehen Sie auf eine gemeinsame Reise auf ihrem Körper. Merken Sie sich ihre Bewegungen gut! Das klassische Auf- und Ab- und Rechts- und Linksstreichen ist unbestreitbar ein guter Weg, um den Kitzler zu stimulieren. Doch damit sind die Möglichkeiten, ihren Hotspot zu verwöhnen, nicht ausgeschöpft. Versuchen Sie einmal folgende Erweiterung: Welche Bewegung dabei machen? Von links nach rechts?

Oder doch von oben nach unten? Und wie lange soll er an einer Stelle verweilen? Fragen über Fragen - und das schon bevor es überhaupt los geht Wenn er dich leckt, schaut er gerne mal hoch. Was er dabei sieht, ist für ihn das Nonplusultra: Der hübsch gewölbte Venushügel, der flache Bauch beim Liegen jedenfalls , die Brüste, welche sich mit jedem Atemzug auftürmen und wieder senken - und zu guter letzt die leicht geöffneten Lippen, geschlossenen Augen und die entspannten Gesichtszüge dieser fabelhaften Frau vor ihm wir!!!

Da kann man ja fast neidisch werden, dass wir uns nie aus dieser Perspektive beobachten können Winzige Stoppeln sind für Männer schlimmer, als ein Busch. Sie fühlen sich an wie Sandpapier, tun ihm weh.

Natürlich würde das keinen Mann davon abbringen, seinen "Lick-Job" abzubrechen. Wenn Männer einen Wunsch frei hätten, wäre es vermutlich " Ganz oder gar nicht " - zumindest, was die Länge der Schamhaare angeht Das Leben besteht halt aus Geben und Nehmen, nicht wahr?

Und diese harte Rumleckerei muss ja auch belohnt werden. Wie du mir, so ich dir

muschi lecken orgasmus tattoo auf dem venushügel